Die 9 Eckpfeiler des TTouch for You Erinnere Dich an Deine Vollkommenheit.
Der TTouch Kreis Die kreisenden TTouches  werden in der Regel im Uhrzeigersinn ausgeführt. Die Hand rutscht nicht über die Haut, sondern bewegt sie aktiv. Stellen Sie sich dazu das Zifferblatt einer Uhr vor: Sie beginnen bei 6 Uhr (also unten) und schieben die Haut einmal im Uhrzeigersinn herum und dann weiter bis auf 9 Uhr. So entsteht der 1 1/4 TTouch Kreis.
Körperbewusstsein Der Tellington TTouch wird entweder im Stehen, Sitzen oder Liegen angewendet. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Anwendung ist das perfekte Körperbewusstsein des Praktikers, dessen eigene Entspannung und Jetzt-Bewusstsein übertragen wird.
Druckstärken Der Auflagedruck variiert auf einer Skala von eins bis zehn. Der geringste Druck der Stärke 1 ist so leicht, wie Sie auf sanfteste Art die Haut verschieben können. Je höher der Druck, desto grösser die Wirkung auf die Muskulatur.
  Geschwindigkeit Das Tempo für einen Kreis liegt zwischen einer halben und drei Sekunden. Zum Aktivieren sind schnellere Kreise sinnvoll, zum Beruhigen langsamere.
Achtsame Pause Nach jedem TTouch erfolgt eine achtsame Pause, die es dem Körper des Behandelten erlaubt, das Gefühl und die Verbindung, die durch jeden einzelnen TTouch entsteht, zu verarbeiten und zu integrieren.
Verbindung der TTouches Die kreisenden TTouches werden nicht mehrmals auf der gleichen Stelle ausgeführt, sondern mit Abstand und in Linien verbunden über den Körper. So wird eine ganzheitliche Behandlung erreicht, die beim Behandelten das Gefühl der Verbundenheit erzeugt.
Feedback Das verbale und non-verbale Feedback des Behandelten schon während der Sitzung ist entscheidend für deren Fortgang und die Entwicklung der Behandlung, denn nur so kann sich der Praktiker ganz auf den Behandelten einstellen.
Intention Die non-verbale Nachricht auf zellulärer Ebene des Praktikers an den Klienten ist: Erinnere Dich an Deine Vollkommenheit bzw. das Potential zur Vollkommenheit. Die Behandlung erfolgt stets in respektvoller Intention.
Bewusste Atmung Die bewusste Atmung trägt dazu bei, ruhig und fokussiert zu bleiben. Zudem entspannen sich Nacken, Schulter und der gesamte Körper. Durch bewusste Atmung sind Praktiker und Behandelter in Einklang.
Erinnere Dich an Deine Vollkommenheit.
TTouch Touch Karin Freiling Tellington